Handy, für viele Firmen ein Risiko mit Grauzone            Jeden Tag sind x-tausende Handys für Firmen im Einsatz. Meist weit über die normale Arbeitszeit hinaus. Monteure, Servicetechniker, Projektleiter, Sales, Marketing und Geschäftsführung sind mit dem Unternehmen über Handy erreichbar und tauschen je nach Anforderungen auch Daten aus.   Für den Einsatz kann der Unternehmer zwischen Firmenhandy oder BYOD (Bring your own Device) wählen. Die Sicherheitsrisiken sind sehr unterschiedlich zu werten. Sicher ist jedoch, dass bei einer BYOD Lösung das Risiko einiges höher ist als bei einer Lösung mit Firmenhandy.  Denn wer privaten Handys auch die Bearbeitung von Firmendaten erlaubt, muss damit rechnen, dass die Datensicherheit nicht dem gewünschten Sicherheitslevel entspricht.  Nicht sichere Apps oder Malware, die durch die privaten Handybesitzer geladen wurden, können zu einem Sicherheitsleck oder Problemen führen.   Bei einer Lösung mit Firmenhandy können bestimmte Reglemente und Kontrollen (damit ist nicht das Lesen von SMS oder E-Mail zu verstehen) vermeiden, dass solche unliebsamen Themen entstehen.  Leider muss hier festgehalten werden, dass viele Unternehmen Firmenhandys weder reglementieren noch kontrollieren. Somit entstehen auch hier ungeahnte Sicherheitslücken.  Es beginnt mit der Schulung der Mitarbeitenden, der klaren Reglementierung und der regelmässigen Kontrolle um Schäden oder Klagen zu vermeiden.    Viele vergessen, dass das Telefon heute nicht mehr nur zum reinen Telefongespräch verwendet wird. Nebst der Möglichkeit Nachrichten zu versenden, hat das Handy auch eine Kamera, die durch falsche Nutzung ungeahnte Risiken mit sich bringt. Das Datenschutzgesetz, das Urheberrecht und und und…. viele Themen, die ohne Schulung und Sensibilisierung der Mitarbeitenden überschritten werden und zu Problemen für Unternehmen führen können.      Sind Ihre Mitarbeitenden genügend geschult, um Themen wie eine Klage wegen Datenschutzmissbrauchs oder Produkteschutz usw. zu vermeiden? Was passiert mit Fotos, die Sie als Unternehmer nie zu Gesicht bekommen, die  jedoch in privaten Räumen, während einer Montage, von Menschen gemacht werden? Wissen Ihre Mitarbeitenden, was erlaubt ist und was nicht? Referenzbild unterstützt sie dabei, eine Übersicht und ein Massnahmenpaket für Ihr Unternehmen zu erarbeiten, Mitarbeitende zu schulen und ein firmeninternes Bildmanagement zu erarbeiten. Auf diese Weise sind korrekte An- und Verwendung garantiert.   Unsere Leistungen: Gerne erstellen wir eine grobe Analyse um den Bedarf Ihres Unternehmens zu erfassen.  •	Bildzweck •	Bilderfassung •	Bildsteuerung •	Bildberechtigung •	Bildrechte •	Bilddatenbank •	Bildverwendung •	Bildarchiv •	Bildvertrauen/Auftritt •	Bildcoaching
© pixapay
© pixapay
referenzbild.ch

Handy, für viele Firmen ein Risiko mit

Grauzone

Jeden Tag sind x-tausende Handys für Firmen im Einsatz. Meist weit über die normale Arbeitszeit hinaus. Monteure, Servicetechniker, Projektleiter, Sales, Marketing und Geschäftsführung sind mit dem Unternehmen über Handy erreichbar und tauschen je nach Anforderungen auch Daten aus. Für den Einsatz kann der Unternehmer zwischen Firmenhandy oder BYOD (Bring your own Device) wählen. Die Sicherheitsrisiken sind sehr unterschiedlich zu werten. Sicher ist jedoch, dass bei einer BYOD Lösung das Risiko einiges höher ist als bei einer Lösung mit Firmenhandy. Denn wer privaten Handys auch die Bearbeitung von Firmendaten erlaubt, muss damit rechnen, dass die Datensicherheit nicht dem gewünschten Sicherheitslevel entspricht. Nicht sichere Apps oder Malware, die durch die privaten Handybesitzer geladen wurden, können zu einem Sicherheitsleck oder Problemen führen. Bei einer Lösung mit Firmenhandy können bestimmte Reglemente und Kontrollen (damit ist nicht das Lesen von SMS oder E-Mail zu verstehen) vermeiden, dass solche unliebsamen Themen entstehen. Leider muss hier festgehalten werden, dass viele Unternehmen Firmenhandys weder reglementieren noch kontrollieren. Somit entstehen auch hier ungeahnte Sicherheitslücken. Es beginnt mit der Schulung der Mitarbeitenden, der klaren Reglementierung und der regelmässigen Kontrolle um Schäden oder Klagen zu vermeiden. Viele vergessen, dass das Telefon heute nicht mehr nur zum reinen Telefongespräch verwendet wird. Nebst der Möglichkeit Nachrichten zu versenden, hat das Handy auch eine Kamera, die durch falsche Nutzung ungeahnte Risiken mit sich bringt. Das Datenschutzgesetz, das Urheberrecht und und und…. viele Themen, die ohne Schulung und Sensibilisierung der Mitarbeitenden überschritten werden und zu Problemen für Unternehmen führen können. Sind Ihre Mitarbeitenden genügend geschult, um Themen wie eine Klage wegen Datenschutzmissbrauchs oder Produkteschutz usw. zu vermeiden? Was passiert mit Fotos, die Sie als Unternehmer nie zu Gesicht bekommen, die jedoch in privaten Räumen, während einer Montage, von Menschen gemacht werden? Wissen Ihre Mitarbeitenden, was erlaubt ist und was nicht? Referenzbild unterstützt sie dabei, eine Übersicht und ein Massnahmenpaket für Ihr Unternehmen zu erarbeiten, Mitarbeitende zu schulen und ein firmeninternes Bildmanagement zu erarbeiten. Auf diese Weise sind korrekte An- und Verwendung garantiert. Unsere Leistungen: Gerne erstellen wir eine grobe Analyse um den Bedarf Ihres Unternehmens zu erfassen. Bildzweck Bilderfassung Bildsteuerung Bildberechtigung Bildrechte Bilddatenbank Bildverwendung Bildarchiv Bildvertrauen/Auftritt Bildcoaching refernezbild.ch
© pixapay